Es ist wieder so weit: Die fünfte Jahreszeit hat begonnen! Pünktlich zum Faschingsstart waren wieder alle Narren zum traditionellen Tanz in den Fasching nach Baunach eingeladen. Dem Publikum wurde im Laufe des Abends einiges geboten, unter anderem die Vorstellung des diesjährigen Prinzenpaars. Und die Garden des Faschingsvereins waren auch zu bewundern.

Pünktlich um 16:11 Uhr begrüßte der neue Vorstand vom Baunacher Faschingsclub Narretei, Lena Reinhard und Bianca Schneider, die anwesenden Faschingsfans im Bürgerhaus Lechner Bräu. Bevor das eigentliche Programm startete, wurden zunächst noch ein paar Dankesworte an die ehemalige Vereinsvorsitzende Christina Schug und Schriftführerin Dagmar Roppelt gerichtet. Als Dankeschön für ihre jahrelange Vereinsarbeit gab es für die beiden Blumen und Sekt. Außerdem dürfen sie sich von nun an Ehrenmitglieder nennen.

Anschließend ging es los mit den Tänzen. Die Kleinsten von der Mini-Garde zeigten, natürlich im passenden Kostüm, ihren "Biene-Maja"-Tanz und auch die Mädchengarde sorgte für Stimmung. Ganz neu dabei waren dieses Jahr die Jungs der Tanzgruppe "New Generation", die mit ihrem Auftritt sicherlich gleich ein paar Fans gewonnen haben.

Casting war nicht nötig

Weiter ging es mit der Enthüllung des Abends - nachdem 2017 ein Mini-Prinzenpaar gekrönt wurde, blieb es zunächst spannend, um wen es sich dieses Jahr handelt. Das Geheimnis wurde jedoch schnell gelüftet und Prinzessin Pia I. und Prinz Philipp I. als neues Prinzenpaar vorgestellt. Pia hat neun Jahre lang in der Garde getanzt und Philipp ist in Baunach ebenfalls "bekannt wie ein bunter Hund". Nachdem die beiden an der vergangenen Kerwa zum Amt überredet werden konnten, musste das im Vorjahr angekündigte Prinzenpaar-Casting also gar nicht erst stattfinden.

Auch wenn sie auf der Bühne ein schönes Pärchen abgegeben, sind die beiden im Gegensatz zum Prinzenpaar von 2016 nicht zusammen: "Im echten Leben sind wir kein Paar, das ist euch allen hoffentlich klar", teilte der Prinz dem Publikum scherzhaft mit. Nachdem sich also nun wieder ein erwachsenes Prinzenpaar finden ließ, konnte auch wieder die traditionelle Schlüsselübergabe stattfinden - diese übernahm der Dritte Bürgermeister Tobias Roppelt. Das offizielle Programm wurde anschließend mit dem Tanz der Prinzengarde beendet, für alle Feierwütigen legte danach noch ein DJ auf.