Felix Neureuther und Dirk Nowitzki können einpacken. Und gegen die Vollprofis, die am Samstagabend in der Pater-Lunkenbein-Halle in den Ring stiegen, hätte ein Henry Maske selbst in seinen besten Zeiten alt ausgesehen. Unter dem Motto "Sport - mach mit, mach's nach, mach's besser" stand der 15. Faschingsball der Ebensfelder Karnevalsgesellschaft (EKG). Bei einem bunten, diesmal im Zeichen des Sports stehenden Rahmenprogramm mit Musik und Tanzgruppen zeigten zahlreiche Karnevalisten als Tennis-Ladys, Skifahrer oder Oliver-Kahn-Doubles dem Alltag die lange (Narren-)Nase.
"Los, zier dich nicht so", ermunterte die Dame von der EKG am Eingang lachend die Besucherin, ein paar Kniebeugen zu machen. Als Belohnung für die bestandene Einlasskontrolle - schließlich ging dem Motto zufolge betont sportlich zu - winkte ja auch ein erfrischendes Eiweißgetränk.


Extra Tanz-Parkett verlegt

Für Stimmung beim diesjährigen Faschingsball, der vom als "Skifahrer" einlaufenden Vorsitzenden der Ebensfelder Karnevalsgesellschaft, Horst Amon, kurz nach acht Uhr eröffnet wurde, sorgte einmal mehr die prächtig aufspielende Band "Mainfieber light". Es war ein Bild für die Götter, wie die in karnevalistisch-überspitzten "Sport-Outfits" gewandeten Närrinnen und Narrhalesen das vom Organisationsteam gebaute Holz-Tanzparkett etwa zu Westernhagens "Sexy" erbeben ließen oder begeistert "schwammen" beim "Fliegerlied".
Das "Who is Who" der Sportwelt war - zumindest den Kostümierungen nach zu urteilen - an diesem Abend in Ebensfeld zu Gast. Die adrette Tennisdame schwang das Tanzbein mit dem urigen Bergsteiger und die Sporttaucherin mit Starkicker Ronaldo. Wer tanzt, bekommt freilich auch Durst. Dem "Rugby-Spieler" an der Theke und den weiteren fleißigen Helfern an der Theke wurde es an diesem Abend nicht langweilig.


Großes Rahmenprogramm

Bereichert wurde der Abend durch ein tolles Rahmenprogramm. "Ja, wir san mit'm Radl da", ertönte ein bekanntes Lied, zu dem die Kindershowtanzgruppe der EKG auftrat, hierfür den verdienten Applaus bekam. Lustig und sportlich zugleich ging es zu, als die Erwachsenen des EKG als Skifahrer die Hüften kreisen ließen. Ebenso gelungen gestalteten sich die Einlagen der Baunacher Tanzgarde, der brasilianisches Flair in die Pater-Lunkenbein-Halle zaubernden "Olympischen Zumba-Girls". "Atemlos" schön fanden die Gäste den Auftritt von Jennifer Hroch als Solosängerin.
Zu später Stunde wurde den Anhängern der "fünften Jahreszeit" dann noch ein tänzerischer Leckerbissen geboten. "Conquest of Paradise" - der Song wurde bekannt in den 1990ern als Einlaufmusik für Henry Maske - wurde gespielt und als Boxkämpfer mit dunklen Kapuzen verhüllte Männer liefen in die Pater-Lunkenbein-Halle ein. Was dann folgte, war kein Schlagabtausch, sondern eine - nachdem sich die Herren der Schöpfung ihrer "Boxkluft" entledigt hatten - wunderbar inszenierte Vorführung der Männershowtanzgruppe der EKG.
"So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehn", erklang es aus den Kehlen von Steffi Graf und Bastian Schweinsteiger um Mitternacht. Der Ebensfelder Faschingsball war weltmeisterlich schön und ein in keiner Sekunde gefährdeter Start-Ziel-Sieg.