Die Nacht übt schon immer eine Faszination auf den Menschen aus. Deshalb entstanden im Verlauf der letzten Jahrhunderte zahllose Sagen und Geschichten. Dass die Nacht einer Reihe von Tieren wie Eulen und Fledermäusen die Möglichkeit gibt, ihren Platz im Ökosystem Wald zu finden, möchte der Bund Naturschutz (BN) Forchheim mit einem Spaziergang durch den Wald zeigen. Die Wanderung wird geführt von Biologen des BN und dauert ungefähr zwei Stunden. Treffpunkt am Samstag, 15. September, ist um 19 Uhr am Parkplatz der Lebenshilfe Forchheim am John-F.-Kennedy-Ring 27. Die Exkursion ist gedacht für Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Sie entfällt bei Regen. Taschenlampe oder Stirnleuchte mitbringen. Weitere Auskünfte erteilt Ulrich Buchholz, Telefon 09191/727037.