Michael Memmel Bei diesen Meldungen der Polizei bleibt nur Kopfschütteln: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden aus einem Garten in der Titusstraße mehrere Solarleuchten, Windräder, Blumentöpfe und sonstige Metalldekorationen entwendet, beschädigt und in einem Nachbargrundstück zurückgelassen. Am Samstag zwischen 22 Uhr und Mitternacht wurde in einer öffentlichen Tiefgarage in der Pödeldorfer Straße ein schwarzer BMW an beiden Fahrzeugseiten komplett zerkratzt - der Sachschaden beträgt 6000 Euro. Wenige Stunden zuvor hatte eine 25-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth ihr Auto in der Don-Bosco-Straße mit einer vollkommen verkratzten rechten Seite gefunden.

Drei Meldungen über mutwillige Sachbeschädigungen innerhalb von 24 Stunden - die Polizei freut sich jeweils über Hinweise von Zeugen (Tel. 0951/9129210). Drei Mal lautet das Tatmotiv: Übermut, wahrscheinlich verstärkt durch Alkohol. Vielleicht sogar: Freude am Zerstören fremden Eigentums. Oder ganz einfach: Dummheit! Als Strafe empfehlen wir Nachhilfestunden mit Immanuel Kant, bis der kategorische Imperativ wieder sitzt!