Am Samstag, 11. Mai, tritt um 20 Uhr in der Gundelsheimer katholischen Kirche "Sieben Schmerzen Mariens" eine bunte Mischung aus fünf international gefragten Solisten zusammen mit dem kanadischen Trompetenvirtuosen und ehemaligen Solotrompeter der Bamberger Symphoniker, Richard Carson Steuart, auf. Bereits zum 15. Mal lädt Steuart zu seiner Muttertags-Galakonzertreihe - diesmal unter dem Titel "Von Bach bis Bernstein" - ein.

Als Gewinner unter anderem des "Internationalen ARD-Musikwettbewerbs" ist Steuart seit über 50 Jahren als international gefragter Solist unterwegs. Er verließ den begehrten Posten des Solotrompeters bei den Bamberger Symphonikern 1983, nachdem eigens für ihn eine Dozentur an der Hochschule für Musik in Würzburg eingerichtet worden war. Vor nunmehr über vierzig Jahren kam der gebürtige Kanadier nach Europa und trat seither bei vielen Benefizveranstaltungen auf. Dazu gehören auch die "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks.

Steuart und Hans-Joachim Glatzer vom Gundelsheimer Kirchenvorstand weisen darauf hin, dass ein Teilerlös des Konzerts zugunsten der neuen Orgel in der Sieben-Schmerzen-Mariens-Kirche fließen wird. red