Der Musikverein Marktleugast lädt am Sonntag, 3. Juni, um 20 Uhr zu einem Open-Air-Konzert auf die Naturbühne Trebgast ein. Der musikalische Leiter des Musikvereins Marktleugast, Peter Weiß, wird zusammen mit seinem Stellvertreter Benjamin Schubert für Highlights der sinfonischen Blasmusik in einem traumhaften Ambiente sorgen.
Zu hören gibt es einen kleinen Ausschnitt aus dem grandiosen Josefs-Konzert, das am 24. März in der Sporthalle Marktleugast stattfand, und ein betont sommerliches Programm mit Melodien von Giuseppe Verdi, dem italienischen Komponisten der Romantik.


Neue Solisten

Dirigent Peter Weiß: "Die Besucher dürfen sich auch auf neue Solisten freuen. So wird Trompeter Sebastian Gick die Gegebenheit vor Ort nutzen und ,Die Post im Walde' vom Berg der Naturbühne ertönen lassen. Für meine Musikerinnen und Musiker ist es nochmals anstrengend, weil wir schon in der Bierzeltvorbereitung sind, und es ist ein Kraftakt, jetzt noch parallel ein Konzertprogramm auf die Beine zu stellen."
Der Musikverein Marktleugast war schon immer auf der Suche nach wunderschönen Open-Air-Kulissen wie beispielsweise auf Schloss Wernstein. Und so kam es, dass sich Anfang letzten Jahres die Naturbühne mit dem Musikverein Marktleugast in Verbindung setzte. Musikalischer Leiter Peter Weiß: "Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, da zuzusagen. Wir werden das Konzert mit 45 bis 50 Musikerinnen und Musikern bestreiten."
Karten gibt es im Vorverkauf unter www.naturbuehne-trebgast.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder beim Musikverein Marktleugast. Rei.