Der Musikverein Dankenfeld hatte zu seiner Jahresversammlung mit Neuwahlen in das Gebrüder-Mendel-Haus eingeladen. 23 Mitglieder kamen, wie der Verein mitteilte. Vorsitzender Berthold Graser, der wiedergewählt wurde, gab den Rechenschaftsbericht und ging auf die verschiedenen Veranstaltungen 2018 ein.

Er hob den von der Vereinsgemeinschaft veranstalteten Faschingsball im Saal Böllner hervor, bei dem der Musikverein federführend bei der Organisation war. Graser freute sich über eine rundum gelungene Veranstaltung, die von der Bevölkerung sehr gut angenommen wurde und einen vollen Saal bescherte. Auch der finanzielle Erfolg könne sich sehen lassen, der für das Gebrüder-Mendel-Haus verwendet werde, wie er sagte.

Im Jahr 2019 steht das 50-jährige Bestehen des Musikvereins im Zentrum aller Aktivitäten. Der Vorsitzende gab einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen: Zunächst findet am Samstag, 6. April, um 19.30 Uhr das Jubiläumskonzert im Oberaurach-Zentrum in Trossenfurt statt. Der Festkommers mit Ehrungen durch den Nordbayerischen Musikbund wird am Samstag, 4. Mai, im Gebrüder-Mendel-Haus in Dan-kenfeld abgehalten. Schirmherr ist der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel.

Das Kreismusikfest wird dann vom 24. bis 26. Mai gefeiert. Der Freitagnachmittag beginnt mit der Ausrichtung des Dekanats-Seniorentages ab 14 Uhr. Den Abend bestreiten die "Frankenräuber". Am Samstag findet ab 18 Uhr ein Sternmarsch mit den Kapellen aus Trossenfurt-Tretzendorf, Schönbrunn, Burgebrach und Prölsdorf statt. Ab 18.30 Uhr unterhält der Blasmusikverein Bischberg die Zuhörer im Festzelt, bevor dann ab 20.30 Uhr die Showkapelle "Die Stadelhofner" mit Gaudi, Stimmung und Show loslegt.

Der Festsonntag beginnt ab 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst im Festzelt mit anschließendem Weißwurst-Frühschoppen, den die Blaskapelle Kirchaich musikalisch gestaltet. Der Festzug beginnt um 13.30 Uhr.

Dirigentin Jutta Diroll blickte in ihrem Rechenschaftsbericht auf das musikalische Jahr 2018 zurück, das etwas ruhiger als in den Vorjahren verlaufen sei. Den Personalstand im Hauptorchester bezeichnete die Dirigentin mit 38 Aktiven als sehr ordentlich. Mit dem Leistungsstand zeigte sie sich zufrieden, und über die konstant hohe Probenbeteiligung bei der Konzertvorbereitung ist sie sehr erfreut.

Vorsitzender Berthold Graser erläuterte, dass im Vereinsausschuss der Vorschlag unterbreitet wurde, vor allem aus haftungsrechtlichen Gründen den Musikverein Dankenfeld ins Vereinsregister eintragen zu lassen. Die Eintragung des Musikvereins ins Vereinsregister wurde einstimmig beschlossen.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender ist Berthold Graser, Zweiter Vorsitzender Dominique Weber, Dritter Vorsitzender Andreas Fößel, Schriftführer Thomas Sechser und Kassiererin Edeltraud Zänglein. red