Die Volkshochschule (VHS) des Landkreises Forchheim und der Müller-Verlag Erlangen laden ein: 225 Jahre Pfingstreise - Die Entdeckung der Fränkischen Schweiz durch die Romantiker oder "Die launische Wiesentforelle", begleitet mit einschlägigen Werken von Franz Schubert. Mit den Berichten Ludwig Tiecks und Wilhelm Heinrich Wackenroders über ihre Reise zu Pfingsten 1793 durch die Fränkische Schweiz wurde nicht nur die deutsche Romantik eingeläutet, es begann auch der "Siegeszug" der Bachforelle in der Gastronomie der Wiesentregion. Zahlreiche prominente Schriftsteller der Romantik widmeten der Forelle in ihren Reiseberichten ein eigenes Kapitel. So ist der literarisch-kulinarisch-musikalische Niederschlag zu dieser regionalen Delikatesse umfassend und interessant. Sopran: Michaela Aichele; Klavier: Georg Schäffner; Drehbuch und Lesung: Toni Eckert; Gastronomin: Elisabeth Pfister. Termin für die musikalische Lesung mit Forellenmenü im Saal des Gasthofs Pfister ist am Mittwoch, 30. Mai, ab 19.30 Uhr. Anmeldung und Information: VHS-Zentrum Forchheim, Hornschuchallee 20, Telefon 09191/86-1060, im Internet www.vhs-forchheim.de. red