Als Muhammad Amiri den weißen Umschlag aus den Händen des Schulleiters des beruflichen Schulzentrums, Alexander Battistella, in Empfang nahm, strahlte er übers ganze Gesicht. Denn der 18-Jährige hat als einziger Flüchtling aus der Region die Mittlere Reife bestanden. "Ich möchte jetzt eine Ausbildung machen, am liebsten zum Mechatroniker oder Elektriker", hat der aus Afghanistan stammende Amiri schon klare Vorstellungen.
Allerdings hat er noch keinen Ausbildungsplatz. Amiri hofft aber, dass ihm die Stellensuche gelingt. Doch nicht nur er war erfolgreich, 29 Flüchtlinge haben sich für den Quali angemeldet, 19 von ihnen haben ihr Ziel auch erreicht. "Es gehört Mut dazu, sich für die Prüfung anzumelden", würdigte Lehrer Hans-Werner Fischer den Einsatz jedes Einzelnen.
Insgesamt haben sieben Flüchtlinge aus Afghanistan, sieben aus Syrien, zwei aus Eritrea, zwei aus Somalia und einer aus Palästina den Abschluss geschafft. "Wir haben einen Absolventen mit einem 1er-Schnitt, fünf haben eine Zwei vor dem Komma", so Fischer.
Am beruflichen Schulzentrum Kulmbach gibt es seit letztem Schuljahr die einzige Integrations-Vorklasse für Jugendliche und junge Erwachsene mit guten Vorbildungen. Ziel ist es, diese Jugendlichen, die ihr Heimatland verlassen haben, zum mittleren Schulabschluss zu bringen.
"Dieser Schulversuch hat am 15. Februar 2016 bei uns begonnen und dauert bis zum Schuljahr 2020/21", erklärte Schulleiter Battistella. "Die Maßnahme war bislang sehr erfolgreich. Aber bei Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Disziplin muss mancher unserer Absolventen noch dazulernen", sagte er offen. "Das ist jetzt nur ein Teilerfolg. Jetzt gilt es, dranzubleiben, weiter zu lernen", gab Battistella den Flüchtlingen mit auf den Weg.
Unter den Absolventen ist auch eine junge Frau: Baian Eiz Eddin. Baian Eiz Eddin ist 17 Jahre alt. Sie kam vor drei Jahren aus Syrien. Erst lebte sie in Stadtsteinach, dann kam sie nach Kulmbach. "Ich möchte zahnmedizinische Fachangestellte werden und habe auch schon einen Ausbildungsplatz", erzählt Baian Eiz Eddin offen. Am 28. August beginnt ihre Ausbildung. "Das ist ein Schritt in ein neues Leben", sagt die 17-Jährige.
Hans-Werner Fischer und Karin Fischer-Sandhop luden die Flüchtlinge zum Abschluss des Schuljahres zu einer Feier ein. "Ihr habt auch viele Deutsche davon überzeugt, was ihr leisten könnt", würdigte er deren Einsatz und wünschte seinen Schützlingen alles Gute.