Am Dienstag, 20. November, um 19 Uhr findet im Alten E-Werk der VHS-Vortrag "Monumente des Fortschritts - Abreißen oder Erhalten? Über die Umnutzung von Industriedenkmälern" statt. Einst waren sie Mittelpunkte einer lärmenden, viele Menschen ihrer Region in Lohn und Brot setzenden Arbeitswelt, bisweilen gar "Kathedralen der Arbeit". Längst stillgelegt, stehen sie leer und verfallen - ihre Abbrüche sind kaum bezahlbar. Und doch sind sie bedeutende Zeugen ihrer Zeit, Denkmäler der Geschichte, die zu erhalten und sinnvoll zu nutzen sind. Der Kunsthistoriker Ulrich Kahle zeigt Beispiele zur Umnutzung von Industriedenkmälern aus Bayern und anderswo. Die VHS Bamberg-Stadt und der Architekturtreff laden alle Interessierte ein. red