Im Vordergrund der Hauptversammlung der Gartenfreunde Marktleugast stand die Prämierung von drei beispielhaften und naturnah gestalteten Gartenarealen mit den Modeln des Landkreises Kulmbach. Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome, Kreisvorsitzender Günter Reif und Vorsitzender Heinrich Weiß zeichneten die Gärten von Doris und Helmut Dietzel, Aurelia und Udo Hübschmann sowie Anja und Manfred Vogel mit der Ehrengabe des Landkreises aus. Uome sah in den drei prämierten Arealen Vorzeigegärten der Oberlandgemeinde.
Vorsitzender Heinrich Weiß bezifferte die aktuelle Mitgliederzahl mit 56 Personen. Er skizzierte in seinem Rechenschaftsbericht, dass die Osterkrone wieder vor der Päpstlichen Basilika in Marienweiher aufgestellt wurde, die Familie Gilke in Baiersbach baute ein Bienenhotel und eine Abordnung des Vereines war auf Einladung der Landtagsabgeordneten Inge Aures beim Besuch des Bayerischen Landtages in München dabei. Gut kam der Pflanzenverkauf beim Straßenfest an, und es wurde wieder Basteln für die Kinder angeboten.
Gepflanzt wurde zusammen mit den Schülern ein Birnbaum an der Schule. Zufrieden waren die Gartenfreunde mit der Resonanz beim floristisch-kulinarischen Advents- und Weihnachtsmarkt im Kantorat Marienweiher sowie dem Weihnachtsmarkt in Marktleugast. Weiß bat die Gartenfreunde darum, kräftig Werbung für neue Mitglieder zu machen. Für dieses Jahr ist ein Verkauf von Tomatenpflanzen geplant und es wird gemeinsam mit dem Marktleugaster VdK-Ortsverband eine Fahrt zur Landesgartenschau in Würzburg angeboten.
Bürgermeister Franz Uome lobte die Gartenfreunde Marktleugast als sehr engagierten Verein. Gartenbau-Kreisvorsitzender Günter Reif rundete das Jahrestreffen mit seinem Diavortrag zum Thema "Hornissen und Käfer" ab. Klaus-Peter Wulf