Die Selbsthilfegruppe "Treffpunkt Mobbing" lädt am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr in die Ludwigstraße 25 zu einem offenen Treffen ein. "Mobbing ist mehr als schlechtes Betriebsklima, ist schlimmer als gelegentlich ungerechte Vorgesetzte und belastender als die üblichen Bürohänseleien. Mobbing ist schikanöser Psychoterror am Arbeitsplatz, der die Betroffenen oft innerhalb kurzer Zeit vollkommen demoralisiert, an ihren Fähigkeiten zweifeln lässt und zu längeren Krankheiten mit entsprechenden Arbeitsausfällen führt", teilt die Initiative mit. Die Selbsthilfegruppe wird geleitet von Norbert Starost und Christine Thun. "Treffpunkt Mobbing" ermutigt alle Betroffenen das Angebot wahrzunehmen. Information, Beratung und gegenseitige Unterstützung können hier sehr hilfreich sein. red