Innerhalb von fünf Tagen feierte der FC Mitwitz zwei Siege und festigte damit seinen Platz im Verfolgerfeld der Fußball-Bezirksliga.

SV Bosporus Coburg -
FC Mitwitz 1:3 (0:2)

In einem durchschnittlichen Spiel, das von vielen Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten geprägt war, entführten die Gäste verdient drei Punkte. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit Halbchancen auf beiden Seiten gelang dem Gast das 0:1 durch Mayer. Danach versuchte Bosporus schnell den Ausgleich zu erzielen, hatte jedoch keine zündenden Ideen. Das 0:2 vor der Pause durch Fröba war schon wie ein Genickbruch für die Gastgeber.
Kurz nach Wiederbeginn boten die Mitwitzer durch einen Foulelfmeter endgültig auf die Siegerstraße ein. Langbein verwandelte sicher zum 0:3. Danach verloren die Platzherren vollends den Faden und schwächten sich durch drei Platzverweise selbst. Während S. Celik (82.) und Gezici (84.) jeweils die Ampelkarte sahen, flog Hasirci bereits nach gut einer Stunde mit "rot" vom Platz (65.). Die Gäste bekleckerten sich trotz Überzahl aber auch nicht mehr mit Ruhm. Ganz im Gegenteil, denn sie kassierten mit drei Spielern mehr sogar noch das 1:3-Ehrentor durch Schneider.
SV Bosporus Coburg: Rutz - Hasirci, Vogelmann, Rahmani, S. Celik, Schneider, Özer, Testa (71. Dürr), Gasmi, Knauer (55. Ergün), Gezici.
FC Mitwitz: Winterstein - C. Müller, Hofmann (71. L. Wrzyciel), Gentzsch, Engel, Totzauer, J. Müller, Maurer, Fröba, Langbein (71. D. Fischer), Mayer.
Tore: 0:1 Mayer (27.), 0:2 Fröba (40.), 0:3 Langbein (49./FE), 1:3 Schneider (76.). - SR: Czepluch (SV Hallstadt). - Zuschauer: 120. - Gelb-rote Karten: Celik (82.), Gezici (84.). - Rote Karte: Hasirci (65.). red