Beim ASV Kleintettau musste das zweite Bezirksliga-Heimspiel in Folge abgesagt werden. Lag es vor zwei Wochen noch an der akuten Personalnot, machte der Mannschaft von Trainer Marco D'Antimi dieses Mal das Wetter einen Strich durch die Rechnung. An Fußballspielen war am Samstag auf dem mit Schnee bedeckten Kleintettauer Sportplatz nicht zu denken. Die Begegnung gegen Ebensfeld wird bereits am Freitag, 10. Mai, 18.45 Uhr, nachgeholt. Unglücklich verlief der Sonntagnachmittag für den FC Mitwitz. Trotz zahlreicher Tormöglichkeiten gelang der Müller-Elf kein Treffer, Oberhaid gewann so mit 3:0. FC Oberhaid - FC Mitwitz 3:0 (2:0)

Der Oberhaider Siegeswille war der Schlüssel zum Erfolg. Der Gegner wurde sofort attackiert und in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt, was zu Ballverlusten bei den Mitwitzern und zu Chancen für den FCO führte. Eine dieser Möglichkeiten lupfte Pascal Seidelmann in der 16. Minute nach Zuspiel von Moritz Emig über den Schlussmann ins Tor. Meist konnte sich Mitwitz nur durch lange Bälle befreien, diese waren aber sichere Beute der starken Innenverteidigung um Kevin Schmitt und Maxi Nöth. Das 2:0 erzielte Emig in der 35. Minute mit einem satten 20-Meter-Schuss. Kurz vor der Halbzeit hätte die Partie kippen können. Erst schoss ein Mitwitzer aus zehn Metern über das Tor, und danach konnte ein Elfmeter nicht im FCO-Gehäuse untergebracht werden. Jan Griebel hielt überragend.

In der zweiten Hälfte kam Mitwitz besser ins Spiel. Oberhaid stand jetzt tiefer und bekam Konterchancen. Eine davon nutzte der FCO in der 78. Minute zur Vorentscheidung. Seidelmann wurde auf die Reise geschickt, hob den Ball gefühlvoll auf die Latte, den Abpraller nahm Kim Hümmer direkt. Jan Winterstein parierte hervorragend, konnte aber das Tor durch den Nachschuss von Matchwinner Emig nicht verhindern. red FC Oberhaid: Griebel - Nöth, Schmitt, Biermann (68. Hümmer), Roppelt, Seidelmann, Stark (82. Betz), Aumüller, Emig (77. Hofmann), Dotterweich, Schonert / FC Mitwitz: Winterstein - C. Müller, Hofmann, S. Müller, Maurer, Langbein, Fischer (50. Büttner), Kleylein, Fröba, Schmidt, Gentzsch / Tore: 1:0 Seidelmann (16.), 2:0 Emig (34.), 3:0 Emig (77.) / SR: Klerner (Lichtenfels) / Zuschauer: 120