Welch ein beruhigender Gedanke: "Jederzeit sind wir in die Gebete einer Person eingeschlossen." Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, gab die katholische Kirche jeder Gemeinde einen Tag im Jahr in Obhut, an dem sie für sich und die gesamte Weltkirche betet. Dieser Gebetsmarathon wird "Ewige Anbetung" genannt. Am Dienstag, 16. Oktober, findet sie von 8 bis 18 Uhr in Heroldsbach und am Donnerstag, 18. Oktober, von 9 bis 18 Uhr in Hausen statt. Der Tag beginnt mit einer Eucharistiefeier. Nach der letzten Betstunde führen festliche Lichterprozessionen durch die Orte Heroldsbach und Hausen. red