Einen Wert von 2,26 Promille ergab ein Atemalkoholtest bei einem 27-Jährigen, der zuvor an die Dachrinne eines Hauses in der Untersiemauer Straße gefahren war. Ein Anrufer hatte die Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagmittag von dem Unfall eines Fahrzeugs ohne Kennzeichen im Lichtenfelser Stadtteil Buch am Forst informiert. Der Fahrer habe sein Fahrzeug im Anschluss auf einem dortigen Parkplatz eingeparkt. Während der Sachverhaltsaufnahme kam der alkoholisierte Beschuldigte hinzu. Nach dem Alkoholtest musste sich der 27-Jährige einer Blutuntersuchung im Klinikum Lichtenfels unterziehen. Die Polizeibeamten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher und ebenso den Führerschein. Auf den Beschuldigten kommt nun eine ganze Reihe von Anzeigen zu: wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens trotz Fahrverbotes und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.