Eine Frau hat am Freitag bei der Polizei angerufen und gemeldet, dass sich ein Jugendlicher mit Pistole am Berliner Platz aufhalte. Die Beamten machten den Jugendlichen sofort ausfindig. Als sie die vermeintliche Schusswaffe überprüften, stellte sich heraus, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelte. Diese konnte auf dem ersten Blick nicht von einer echten Pistole unterschieden werden. Da es sich bei der Spielzeugpistole um eine "Anscheinswaffe" handelte und das Führen einer solchen verboten ist, wurde sie sichergestellt. Den jungen Mann erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. pol