Am Samstag fand das Abschlusskonzert der jährlichen Konzertreihe in der Teufelshöhle in Pottenstein (Kreis Bayreuth) statt.

Unter dem Motto "Mit Schwung und Leidenschaft" begeisterten die "Juramusikanten" unter der Leitung von Norbert Lodes ihr Publikum und bewiesen ihre musikalische Bandbreite. So wurden fränkische Musikstücke, die der ehemalige Leiter des Studios Nürnberg des Bayerischen Rundfunks, Emil Händel, speziell für die "Juramusikanten" arrangiert hat, ebenso gekonnt dargeboten wie böhmische Musik und Big-Band-Arrangements.

Als Meister ihres Faches präsentierten sich unter anderem die Pottensteiner Urgesteine Werner und Florian Engelhardt an den Tenorhörnern beim "Solistentraum", ein Solo für zwei Tenorhörner.

Mit mehreren Gesangsnummern wie etwa "It's raining man" wusste Michaela Deinlein das Publikum zu begeistern.

Die zahlreichen Zuhörer dankten es den "Juramusikanten" nach einem gut zweistündigen Konzert mit reichlich Beifall und Zugabebekundungen. red