Ein vorzeitiges Ende nahm die Autofahrt eines 52-jährigen Mannes aus dem Landkreis am Montagnachmittag. Er war unter Alkoholeinfluss in eine Verkehrskontrolle geraten. Gegen 17.30 Uhr kontrollierte eine Kulmbacher Polizeistreife den Fahrer eines Fiat. Dabei bemerkten die Beamten eine deutliche "Alkoholfahne". Der Vortest am Kontrollort bestätigte den ersten Verdacht - das Gerät zeigte einen Wert von knapp 0,9 Promille.

Da der erlaubte Grenzwert von 0,5 Promille deutlich überschritten war, beendeten die Ordnungshüter die Fahrt des 52-Jährigen; er musste mit zur Wache kommen. Den Mann erwarten jetzt ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei. pol