Bei der Hauptversammlung des Gesangvereins Cäcilia Banzgau standen zwei Ehrungen im Mittelpunkt.

Zum einen sprach die Vorsitzende Alwine Dietz dem Ehepaar Lothar und Luise Troche aus Lichtenfels für zehnjähriges Singen im Gesangverein den Dank aus und überreichte ein Geschenk. Im weiteren Verlauf dankte man Brigitte Renner für ihre 25-jährige Chorleitertätigkeit. Auch hier überbrachte der Ehrenvorsitzende der Sängergruppe Bad Staffelstein, Gosbert Moschall, die Glückwünsche des fränkischen Sängerbundes und des deutschen Chorverbandes und überreichte jeweils Urkunden und die Ehrennadel.

In der folgenden Laudatio ließ er durchblicken, mit wie viel Mut seinerzeit Brigitte Renner dieses Amt vom Ehrendirigenten Baptist Günthner übernommen hatte und mit Durchsetzungsvermögen schwierige Stücke, wie die Rathgeber-Messe, die sogar auf CD aufgenommen wurde, einstudiert und immer an den Erfolg des Chores geglaubt hatte. Auch Vorsitzende Alwine Dietz dankte seitens des Chores für die langjährige große Geduld. Ihrerseits bedankte sich Brigitte Renner beim Chor mit einem Imbiss.

Dann wurde noch der Ausblick auf das Jahr 2019 gegeben. So wird weiterhin der Singstundenbetrieb für Projekte in Zusammenarbeit mit der Sängergruppe Bad Staffelstein stattfinden, mit Ausnahme der anstehenden Maiandachten sowie Ständchen und gesellige Veranstaltungen im eigenen Vereinsbetrieb. Auch die Zusammenarbeit mit dem Nachbarchor Schwabthal/Frauendorf wird bei größeren Veranstaltungen angedacht. Nicht unerwähnt blieb das 110-jährige Bestehen des Vereins, was jedoch im kleinen Kreis begangen wird. red