Am Sonntagvormittag ist in der Willy-Brandt-Allee der Fahrer eines VW Multivan vermutlich mit einem Luftgewehr beschossen worden. Der Geschädigte fuhr die Bundesstraße stadtauswärts, als er auf Höhe des Wertstoffhofes einen Knall wahrnahm. Als er daraufhin anhielt und sein Fahrzeug begutachtete, stellte er eine kleine kreisrunde Eindellung mit Lackabplatzern in der Fahrertür fest. Eine Absuche der Steinbühlstraße, aus welcher der Beschuss erfolgt sein muss, durch die Polizei verlief negativ. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde nach Angaben der Polizei eingeleitet. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.