Die Gratulanten gaben sich förmlich die Klinke in die Hand, um dem äußerst verdienten Mitbürger, Nachbarn und Freund Gerold Hunkler persönlich ihre Glückwünsche zum 80. auszusprechen. Gerold Hunkler ist in Bühlertal in Baden geboren und aufgewachsen. Nach der Schule machte er eine zweijährige Lehre zum Industriekaufmann bei der Firma Bosch in Bühlertal. Von 1957 bis 1965 war Hunkler Angehöriger des Bundesgrenzschutzes in Hof, Stadtsteinach, Coburg und Nabburg. Nach dem dreijährigen Vorbereitungsdienst und Studium für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung legte er 1968 die Laufbahnprüfung an der Fachhochschule des Bundes in Mannheim ab. Er war dann als Diplom-Verwaltungswirt an verschiedenen Standorten der Bundeswehr tätig, zuletzt als Leiter der Musterungskommission beim Kreiswehrersatzamt Bayreuth. Am 1. Juli 1998 trat Gerold Hunkler in den Ruhestand.
1962 heiratete er in Himmelkron Annaliese Dotzauer. Die Ehe ist mit den zwei Kindern Marion und Peter gesegnet, drei Enkel machen das Familienglück perfekt. Lang ist die Liste seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Für die katholische Kirchengemeinde Himmelkron gratulierten Pfarrer Michal Osak und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Walter Richter. Sie bedankten sich für die unermüdliche Arbeit Hunklers im Pfarrgemeinde- und Dekanatsrat. Die beiden Bürgermeister Gerhard Schneider und Harald Peetz gratulierten für die Gemeinde Himmelkron. 32 Jahre vertrat Gerold Hunkler die Interessen seiner Mitbürger im Himmelkroner Gemeinderat. Schneider hob auch die Verdienste des Jubilars für den CSU-Ortsverband, den TSV Himmelkron sowie dessen Tennisabteilung heraus.
Die Glückwünsche des VdK-Kreisverbandes Kulmbach, den der Jubilar 20 Jahre als stellvertretender und Vorsitzender führte, sprachen Kreisvorsitzender Klaus Nenninger und Ruth Kadatz aus. Für den VdK-Ortsverband Himmelkron schloss sich Vorsitzender Walter Herrmann den Glückwünschen an. 32 Jahre diente Gerold Hunkler dem VdK-Ortsverband Himmelkron als Vorsitzender. Hans Matussek bedankte sich beim Jubilar, dass er 1977 den Gesangverein Himmelkron mit aus der Taufe hob und heute noch Mitglied im Vorstand ist. Die Wünsche des Förderkreises zur Erhaltung der Kulturlandschaft in der Gemeinde Himmelkron überbrachten Inge und Erwin Tischer. Für den Siedlerbund Himmelkron gratulierte Manfred Friedrich, für die VR-Bank Oberfranken-Mitte Raimund Oetter. Klaus-Peter Wulf