200 Jahre Prinz Albert und Queen Victoria! Da kann das Herbstfest der Stadt Rödental nicht einfach so dran vorbei gefeiert werden - schließlich ist Albert auf Schloss Rosenau geboren worden. Die Idee: ein Laufevent. Am Sonntag, 22. September, startet der Prinz-Albert-Lauf, der auch im Nordic Walking absolviert werden kann. Die Schirmherrschaft hat keine geringere übernommen als Queen Elizabeth II.

"Das ist als einmaliges Event zu diesem Anlass geplant", sagt Bürgermeister Marco Steiner. Nadine Brückner von der Verwaltung hat die Organisation übernommen. "Start ist um 10.20 Uhr an der Ehrenburg in Coburg", erklärt sie.

Ein Startplatz also, an dem Queen Victoria ebenfalls Spuren hinterlassen hat. Vom Hof der Ehrenburg geht es durch den Hofgarten hinauf zur Veste, weiter durch den Bausenberg zum Schloss Rosenau und durch den Park zum Festplatz in Oeslau, wo das Herbstfest stattfindet. Die Strecke ist 11,5 Kilometer lang und für Läufer und Walker gleich - ebenso die Startgebühr von zwölf Euro.

Die ungewöhnliche Startzeit erklärt Ralf Bilek von der Verwaltung. "Wir müssen die Bahnlinie überqueren und da wollten wir so takten, dass zumindest die schnelleren Läufer nicht an der geschlossenen Schranke warten müssen", sagt er. Schließlich habe der Lauf Wettkampfcharakter. Da wäre es unschön, wenn es Ärger gäbe, weil ein aussichtsreicher Teilnehmer den Sieg vor der geschlossenen Schranke sausen lassen muss.

Erfahrener Partner

Als Partner mit der nötigen Erfahrung in der Organisation solcher Sportevents hat sich die Stadt den TSV Mönchröden mit ins Boot geholt. Auf dessen Homepage finden Interessierte die Ausschreibung und die Anmeldung. Die Läufer können ihre Startunterlagen am Sonntag ab 8 Uhr am Festplatz abholen und ihre Startnummern empfangen. Ab 9.30 Uhr fährt als besonderer Service ein Busshuttle die Sportler nach Coburg zum Startplatz. Ihre Wechselkleidung können sie in Rödental deponieren. Der Bustransfer ist kostenfrei. Die Anmeldung ist bis zum 19.September möglich. Das T-Shirt zum Lauf gibt es aber nur bei Anmeldung bis zum 25. August. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag noch bis 9 Uhr am Festplatz in Rödental möglich. Dafür wird eine Nachmeldegebühr von drei Euro erhoben. Die Siegerehrung ist für 12.30 Uhr im Festzelt geplant.

Urkunden für alle

Jeder Teilnehmer am Hauptlauf erhält eine Urkunde. Die Streckenschnellsten beider Geschlechter erhalten einen Sonderpreis. Die Sieger der Altersklassen erhalten jeweils Preise. Die Teilnehmer am Nordic Walking erhalten ebenfalls Urkunden. Für den und die Streckenschnellsten gibt es einen Sonderpreis.

Wichtige Regeln

Der TSV macht in der Ausschreibung außerdem darauf aufmerksam, dass die Teilnahme von Joggern mit Baby, die Begleitung der Läufer durch Fahrräder, Musik oder Tiere nicht erlaubt ist.

"Wir hoffen natürlich nicht nur, dass möglichst viele Sportler an dem Lauf teilnehmen, sondern auch, dass sie danach noch ein bisschen auf dem Festgelände bleiben", sagt Marco Steiner.