Beim FC Coburg sind die Verantwortlichen auf eine Mannschaft aus dem Nachwuchsleistungszentrum besonders stolz: Die "FCC-U9". Dieser Jahrgang hat in der vergangenen Saison herausragende sportliche Leistungen gezeigt.

Nicht nur die beiden Trainer Daniel Eckstein und Heiko Sesselmann sind stolz auf ihre "Dreikäsehochs", sondern vor allem auch die Eltern, die natürlich hoffen, dass sich ihr Sprößling eines Tages den großen Traum vom Profifußball erfüllen. Aber allen ist natürlich klar, dass es bis dahin noch ein langer und steiniger Weg ist.

Nachfolgende Ergebnisse, Zahlen und Fakten sprechen jedenfalls für diese weit über die Landkreisgrenzen hinaus für Furore sorgende Mannschaft. Gegen die gleichen Jahrgänge von Bundesligisten gab es fast nur Siege. Und die fielen auch noch sehr deutlich aus!

RB Leipzig - FCC 5:14; FC Bayern München - FCC 9:8 und 2:2; SpVgg Greuther Fürth - FCC 0:8; FC Augsburg - FCC 5:9; 1. FC Nürnberg - FCC 2:4; TSV Bayer 04 Leverkusen - FCC 3:7; FC Köln - FCC 6:6; AC Sparta Prag - FCC 0:10; Hamburger SV - FCC 1:5 und 0:3; FC Erzgebirge Aue - FCC 2:10.

Bei regionalen Leistungsvergleichen sind die kleinen Vestekicker ohnehin eine Klasse für sich: SG Quelle Fürth - FCC 4:15; SpVgg Bayern Hof - FCC 5:19; SpVgg Bayreuth - FCC 4:11; SpVgg Bayreuth (U10) - FCC 6:11; DJK Don Bosco Bamberg (U10) - FCC 1:7; FSV Hildburghausen (U10) - FCC 0:46; Quelle Fürth - FCC 2:10.

13 Turniersiege

Dazu kommen 13 Turniersiege bei überregionalen Wettbewerben auf Bundesebene auf dem Feld und zwölf Siege bei stark besetzten Hallenturnieren mit Bundesligaklubs. Die U9-Punktspielrunde im Kreis Coburg schlossen die Talente mit zwölf Siegen in zwölf Spielen ab und kamen dabei auf das fantastische Torverhältnis von 210:4. ct