Eine Zugfahrt, die ist lustig... heißt es im Kinderlied. Mit einer orangefarbigen Mütze auf dem Kopf wird's noch spannender, denn da kann man sich schon ein wenig als Lokomotivführer oder Schaffner fühlen, bei der Fahrt durch das Saaletal Richtung Gemünden. Für die Damen der Kissinger Frauen-Union sind die auffallenden Schildkappen allerdings das notwendige Erkennungszeichen ihrer Schützlinge. Bei 25 Kindern ist sonst das Gewusel beim Ein- und Aussteigen, bei der Wanderung zum Spielplatz in Gemünden und dem Marsch hinauf zum Theatergelände auf die Scherenburg für die fünf Betreuerinnen nicht zu überblicken.


Abenteuer mit Pipi

Aber weil die Theaterstücke auf der Scherenburg lustig, kindgerecht und pädagogisch wertvoll sind, organisiert die Frauen-Union unter der Leitung von Doris Vogel seit vielen Jahren im Rahmen des Ferienprogramms diese etwas andere Attraktion. In diesem Jahr stand "Pipi im Taka-Tuka-Land" auf dem Programm. Obwohl fast alle Kinder das lebenskluge Buch von Astrid Lindgren gelesen oder den Film gesehen hatten, fieberten sie doch auf der Burgruine mit Pipi und ihren Freunden Tommy und Annika, wie es denn in der fernen und geheimnisvollen Insel zugeht.
Auf der Rückfahrt ist ein Quiz zu lösen, und am Bahnsteig gibt's noch ein Päckchen Gummibärchen, bevor alle ihren Eltern mit vielen neuen Eindrücken entgegenlaufen.