Am Donnerstagabend ist eine Streife der Polizei Erlangen-Land auf einen Fahrradfahrer aufmerksam geworden, der in der Dunkelheit ohne Licht fuhr. Als er von den Polizisten angesprochen wurde, gab er Gas und versuchte zu flüchten. Während seiner Flucht beobachteten die Polizisten, wie er etwas aus seiner Hosentasche nahm und dies über ein Geländer schmiss. Er konnte kurz darauf angehalten werden und gab auf Befragen an, Müll weggeschmissen zu haben. Bei einer Absuche wurde dann jedoch ein Druckverschlusstütchen mit Marihuana gefunden. Den jungen Mann aus Erlangen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln.