Weil zwei Verkehrsteilnehmer mit zu viel Alkohol im Blut unterwegs waren, müssen ein 47-Jähriger und 52 Jahre alter Mann für einen Monat zu Fuß gehen. Hinzu kommt jeweils ein empfindliches Bußgeld.
Am späten Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Coburger Polizeiinspektion den 52 Jahre alten Fahrer eines Vespa-Rollers im Ortsteil Creidlitz. Weil ihnen schon bei der ersten Ansprache merklicher Alkoholgeruch entgegenschlug, baten sie den Fahrer zum Alkoholtest. Das Testgerät bestätigte den ersten Eindruck der Ordnungshüter rasch, zeigte am Kontrollort einen Wert von über 0,6 Promille an.
In der Straße Weichengereuth überprüften die Polizisten am frühen Freitagmorgen einen 47-jährigen Ford-Fahrer. Bei diesem Autolenker konnten die Beamten ebenfalls Alkohol im Atem wahrnehmen. Der Alkoholtester zeigte über 0,6 Promille an.
Die Fahrten waren damit beendet. Beide ertappten Alkoholsünder mussten ihre Fahrzeuge an Ort und Stelle stehen lassen und mit zur Wache. Die Fahrer erwarten neben einem vierwöchigen Fahrverbot Bußgelder von mindestens 500 Euro und Punkte in Flensburg. pol