Ein auswärtiger Lkw-Fahrer wollte am Montag um 16.30 Uhr in Hammelburg mit seinem Fahrzeug in der Seeshofer Straße wenden. Dabei versuchte er rückwärts in die schmale Straße Am Kohlbrunnen zu rangieren. Da er die Länge seines Gefährts durch den am Heck mitgeführten Stapler falsch einschätzte, prallte er mit diesem leicht gegen die Mauer des Eckgrundstücks. Dabei wurde der Holzzaun leicht eingedrückt und zwei Steinplatten der Mauerabdeckung abgerissen. Während der Stapler dies schadlos überstand, dürften die Instandsetzungsarbeiten am Grundstück im Bereich von 500 Euro liegen. pol