Die Bilder sind erschütternd: Menschen flüchten über das Mittelmeer in völlig seeuntüchtigen Schlauchbooten. Viele geraten in Seenot. Im vergangenen Jahr starben auf dem Mittelmeer laut UNHCR mehr als 2200 Flüchtlinge bei der Überfahrt nach Europa. Die Mission Lifeline ist eines von vielen privaten Rettungsschiffen, die versuchen, in Seenot befindliche Menschen vor dem Tod durch Ertrinken zu bewahren. Das Rettungsschiff ist entlang der libyschen Küste auf der Suche nach in Seenot geratenen Menschen unterwegs. Am morgigen Freitag, 25. Januar, um 19.30 Uhr wird Hannes Neubauer im Evangelischen Bildungswerk, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Straße 24 in Bayreuth die Arbeit der Mission Lifeline vorstellen.

Neubauer gehört zur Crew. Er wird die Arbeit der Mission Lifeline vorstellen und auf die aktuelle Situation auf dem Mittelmeer eingehen. Die Teilnahme ist offen für alle Interessierten, der Eintritt ist frei. Es werden Spenden für die Arbeit der Mission Lifeline erbeten. Veranstalter sind der Arbeitskreis Evangelische Erneuerung (AEE) und das Evangelische Bildungswerk. red