Die Gläubigen in der Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist Rauhenebrach feierten das Pfarrfest in Koppenwind. Aus den 15 Orten der Pfarreiengemeinschaft im Steigerwald waren die Teilnehmer nach Koppenwind gekommen.
Den Auftakt bildete der Festgottesdienst im Freien. Zelebriert wurde der Gottesdienst, der unter dem Motto "Christus schätzen wir immer größer ein!" stand, von Pfarrer Kurt Wolf.
Beim Gottesdienst wurden die sieben neuen Ministranten aus der gesamten Pfarreiengemeinschaft in ihr Amt eingeführt. Das sind: Andreas Wolf (Fürnbach), Sophie Vetter (Falsbrunn), Louis Thomann (Koppenwind), Ramona Koch (Falsbrunn), Fenia Schmid (Prölsdorf) sowie Sophia Reuß (Prölsdorf) und Jonas Wolf (Fürnbach).
In der Predigt betonte Pfarrer Kurt Wolf, dass die Ministranten durch ihren sonntäglichen Altardienst ein gutes Vorbild für alle Christen abgeben. Jeder, der in den Dienst von Jesus Christus treten wolle, müsse "Farbe für Jesus Christus bekennen" und Hilfsbereitschaft zeigen, sagte der Seelsorger.
Wolf segnete die Plaketten für die neuen Messdiener. Anschließend legten sie das "Ministranten-Versprechen" ab.
Zum Schluss des Gottesdienstes wurden die ausscheidenden Ministranten von Pfarrer verabschiedet. Wolf bedankte sich bei ihnen für den geleisteten Altardienst und übergab ein kleines Geschenk.
Musikalisch gestaltete den Festgottesdienst die Blaskapelle "Die Spreubachtaler Musikanten" aus Geusfeld mit. Die Kirchenverwaltung in Koppenwind hatte das Pfarrfest organisiert. Tombola, Basteln und Spiele rundeten das Fest ab. heki