Auf der Musicbase der Musikinitiative Herzogenaurach (MIH) steht das Soundcheck-Konzert N°27 an. Am kommenden Samstag treffen sich die beiden Bands "Devil`s in the Jukebox" und "Wishing Well".

"Auch im neuen Jahr sind wir wieder da", berichtet Vorsitzender Thomas Schönfelder. Freilich kommt diese Auskunft nicht unerwartet, läuft es bei der MIH doch richtig rund und vor allem die Soundcheck-Reihe hat sich längst etabliert und findet mit ihrer Mischung aus allen möglichen Stilrichtungen viele interessierte Zuschauer. Diesmal verspricht der MIH-Chef in seinem Pressebericht einen Soundcheck der Extraklasse! Und es ist das erste Konzert im 25. Jubiläumsjahr des Vereins.

Sechs Musiker und Musikerinnen aus unterschiedlichen Musikrichtungen, das ist die Coverband "Devil`s in the Jukebox". Sie präsentiert eine ebenso unterschiedliche Songauswahl aus Rock (Fury In The Slaughterhouse) und Folk (Crosby, Stills & Nash), Country (Maura O´Connell) und Indie-Folk/Rock (Young Rebel Set, Hunter & The Bear). "Devil´s in the Jukebox" sind Elke Weidner (Gesang), Tommi Völklein (Drums), Martin Weidner (Bass), Sascha Tancic (Gitarre), Jürgen Dittner (Gesang und Gitarre) und Bene Beichele (Gesang und Gitarre).

Rock und Blues

"Wishing Well" ist nicht nur ein Rockklassiker von "Free" aus dem Jahr 1979, sondern auch gern gewählter Bandname. "Wishing Well" spielen Klassiker aus Rock und Blues der gehobenen Art und eigenwillig interpretiert. Diese Fünfer-Combo wusste schon auf dem letzten Altstadtfest zu überzeugen.

Die Band setzt sich zusammen aus Krissi Backhaus (Gesang), Jörg Stübinger (Bass), Udo Huschka (Gesang und Gitarre), Thiemo Schlosser (Gitarre) und Michael Zechel (Schlagzeug).

Das Konzert findet statt auf der Musicbase, Auf der Nutzung 4 in Herzogenaurach. Einlass am kommenden Samstag, 25. Januar, ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Der Eintritt ist wieder auf Spendenbasis! Weitere Infos gibt's auf der Homepage der MIH unter www.mih-online.de.

Am Samstag, 15. Februar, steigt auf der Musicbase dann der Rockfasching, diesmal mit den Bands "Tuff Enough" und "Re Act". bp