Der Coburg/Kronacher CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach gehört auch weiter dem CDU/CSU-Fraktionsvorstand an. Bei den Vorstandswahlen, die einen Wechsel von Volker Kauder zu Ralph Brinkhaus an der Spitze der Unionsfraktion brachten, wurde Michelbach in Berlin in seinem Amt mit sehr großer Mehrheit als Fraktionsobmann im Bundestagsfinanzausschuss bestätigt. "Es ist ein großer Vertrauensbeweis, die Finanz-, Steuer- und Haushaltspolitik weiter federführend mitgestalten zu dürfen. Wir stehen auf diesem Feld vor großen Aufgaben. Dazu gehören die Entlastung von Familien mit Kindern und die Senkung der Steuerlast für die Steuerzahler, aber auch die Förderung des Wohnungsneubaus", erklärte Michelbach in Coburg. Er werde sich auch weiter intensiv für die Interessen der Region einsetzen. Das gelte vor allem auch für die Verbesserung der Infrastruktur. "Dazu gehören für mich nicht nur gute Bahnverbindungen, Straßen und Autobahnen, sondern auch der rasche flächendeckende Aufbau des G5-Echtzeitmobilfunks in der Region sowie schnelles Internet. Ich werde mit Argusaugen darauf achten, dass bei der Vergabe der Mobilfunklizenzen Regionen wie die unsere nicht hinten runterfallen. Für unsere Region bieten G5-Mobilfunk und schnelles Internet riesige Entwicklungschancen", betonte Michelbach. red