Der Pfeifenclub Marktzeuln hatte die Ausrichtung der oberfränkischen Meisterschaften im Zigarre-Langsamrauchen übernommen und richtete gleichzeitig ein vereinseigenes Königsrauchen aus.
Vorsitzender Anton Fischer zeigte sich erfreut über die große Resonanz.


Strenge Regeln

Der Wettkampf wurde nach strengen Regeln des ORV-Verbands durchgeführt. So hat man nach dem Kommando "Feuer frei" zum Anzünden der Zigarre nur zwei Streichhölzer und eine Minute Zeit. Dann heißt es, die Zigarre äußerst vorsichtig zu behandeln und nicht zu viel daran zu ziehen, um eine lange Brenndauer zu erzielen.
Die Siegerehrung mir Übergabe der Pokale nahmen die beiden Vorsitzenden Anton Fischer und Petra Kolb vor.
Bei der ORV-Meisterschaft hatte der Pfeifenclub Michelau wieder einmal die Nase vorn und sicherte sich die Königswürde sowohl bei den Herren mit Florian Holland (70,56 Punkte) als auch bei den Damen mit Luitgard Wagner (67,27).
Die weiteren Platzierungen der Einzelwertung: 3. Rosemarie Kolb, Marktzeuln (65,45); 4. Gitti Nemmert, Michelau (64,26); 5. Robert Kolb Michelau (54,19); 6. Elisabeth Horcher, Ebing (62,51).
Auch in der Mannschaftswertung war Michelau nicht zu schlagen. Paul Nemmert, Rolf Lochmann, Hermann Gick und Florian Holland holten den Titel mit einer Gesamtzeit von 234,01 Minuten überlegen vor der ersten Mannschaft aus Marktzeuln (190,26 Minuten) und Ebing (161,24).
Auch bei den Damenmannschaften holte Michelau die Königswürde souverän mit einer Glanzzeit von 242,05 Minuten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Ebing (215,20) und Marktzeuln (171,03).


Rosemarie Kolb die neue Königin

Im Anschluss folgte das vereinsinterne Königsrauchen des Pfeifenclubs Marktzeuln. Hier wurde Rosemarie Kolb mit 65,45 Minuten unter großem Beifall zur Königin 2018 ausgerufen. Erster Ritter wurde Vorsitzender Anton Fischer, Zweiter Ritter Robert Kolb. In einer feierlichen Zeremonie überreichte Anton Fischer der neuen Regentin die Königskette.
Am Ende dankte Vorsitzender Anton Fischer dem Musikverein Marktzeuln für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die ausgezeichnete Bewirtung sowie der heimischen Geschäftswelt für die gestifteten Preise.