Bei den Einzel Vereinsmeisterschaften des TTC Tüschnitz schnappte Michael Weiß in letzter Sekunde Titelverteidiger Christopher Sladek den Titel weg. Corinna Wachter gewann die Trostrunde.

Elf Teilnehmer kämpften zunächst in zwei Gruppen um die acht Endrundenplätze. Dabei verlor der spätere Turn Michael Weiß völlig überraschend mit 0:3 gegen seinen Bruder Philipp und hatte somit nur noch geringe Chancen auf den Titel.

Titelverteidiger Christopher Sladek hatte bis zum letzten Spiel gegen Michael Weiß nur einen Satzverlust auf dem Konto, weshalb ihm ein Satz zur erfolgreichen Titelverteidigung gereicht hätte. Doch mit Glück und Geschick setzte sich Weiß nach drei äußerst spannenden Sätzen, welche alle nur mit zwei Bällen Unterschied gewonnen wurden, mit 3:0 durch und schnappte Sladek den Titel vor der Nase weg.

Beide waren am Ende punkt- und Satzgleich, weshalb der direkte Vergleich entscheiden musste. Den dritten Platz sicherte sich wie im Vorjahr Marcel Förtsch, welcher aber kein Wörtchen um den Titel mitsprechen konnte. Erstmals gab es auch eine Trostrunde für die Spieler, die nach der Vorrunde ausgeschieden waren. Corinna Wachter setzte sich vor Reiner Schwarz und Dieter Haaf durch.

Die Platzierungen: 1. Michael Weiß 6:1/18:4; 2. Christopher Sladek 6:1/18:4; 3. Marcel Förtsch 5:2/15:10; 4. Thomas Förtsch 4:3/12:10; 5. Philipp Weiß 4:3/15:13; 6. Karl-Heinz Sladek 2:5/9:17; 7. Dieter Gawert 1:6/7:18; 8. Jonas Pauli 0:7/3:21.

Trostrunde: 1. Corina Wachter 2:0/6:3; 2. Reiner Schwarz 1:1/5:5; 3. Dieter Haaf 0:2/3:6. thf