Lauf — Die Memmelsdorfer Bayernliga-Baseballer mussten beim Tabellenzweiten Laufer Wölfe ran und konnten sich nach hartem Kampf einen Sieg sichern. Eine gute Offensive und tolles Pitching waren die Grundpfeiler, die den Erfolg gegen die durch ihr neues Stadion topmotivierten Wölfe ermöglichten. Nach einer 5:9-Niederlage in Spiel 1 gewannen die Barons die zweite Partie mit 9:6.
Laufer Wölfe -
Memmelsdorf Barons 9:5

Zunächst einmal agierten die Wölfe sehr vorsichtig, als wollten sie ihr neues Feld nicht kaputt machen. Die Memmelsdorfer hatten da weniger Hemmungen und legten im ersten Inning durch ein Double von Köppel zwei Punkte vor. Zwar hielt Lauf mit vier Hits direkt dagegen, dennoch machten die Barons weiter Druck und erhöhten bis zum dritten Inning auf 5:3.
Im fünften Inning wollten die Memmelsdorf Barons durch einen Pitcherwechsel zum zuletzt starken Johannes Palm den Sack zumachen, doch das ging gründlich schief. Nichts mehr wollte gelingen, Lauf nutzte wie bereits in den Hinspielen die Memmelsdorfer Schwächen sofort aus, startete eine Aufholjagd und brachte weitere sechs Punkte zum Sieg nach Hause.
Laufer Wölfe -
Memmelsdorf Barons 6:9
Spiel zwei sollte für die Gäste besser laufen. Wieder punktete Memmelsdorf gleich im ersten Durchgang durch Hits von Lang, Schröder und Köppel. Diesmal blieb aber auch die Defensive stabil - und Pitcher Lang kontrollierte die Laufer Angriffsbemühungen souverän. Bis zum siebten und letzten Inning erarbeiteten sich die Barons einen komfortablen 9:2-Vorsprung, machten es dann aber nochmal unnötig spannend. Bei zwei Aus war das Spiel schon fast vorbei, doch vier Fehler in Folge brachte Lauf wieder ins Spiel. Das Publikum johlte, bis das erlösende dritte "Out" gelang. Die Memmelsdorfer Barone stehen jetzt auf dem vierten Platz der Baseball-Bayernliga. Mehr Informationen unter www.memmelsdorf-barons.de. vl