Reicht der Platz für die Energiewende? Ein Vortrag im Sitzungssaal des Landratsamtes Neustadt/Aisch am Dienstag, 26. November, startet um 19.30 Uhr mit einem Überblick, wie weit Deutschland beziehungsweise Bayern bei der Energiewende ist, nicht nur im Stromsektor, sondern auch beim Verkehr und in der Wärmeversorgung. Wie schwierig ist es, in den verschiedenen Sektoren fossile Energien zu ersetzen? Ein weiterer Ausbau erneuerbarer Energien wird zusätzliche Fläche benötigen. Wie groß der Bedarf an Land in Abhängigkeit von Wind, Photovoltaik und Biomasse ist, wird der Fokus des Vortrages sein. Der Flächenbedarf wird verdeutlicht an Beispielen aus Mittelfranken. Außerdem wird beschrieben, welche Speichertechnologien am günstigsten regenerative Energien ergänzen. Während und nach dem Vortrag gibt es ausreichend Möglichkeiten für Fragen und Diskussion. Veranstalter ist die Wirtschaftsförderung mit der Hanns-Seidel-Stiftung und dem Verein Wirtschaftsvereinigung. Um eine Anmeldung über E-Mail an wirtschaft@kreis-nea.de oder telefonisch unter 09161/921410 wird gebeten. red