Pflegeeltern im Landkreis Haßberge, die Kinder in Vollzeitpflege betreuen, bekommen ab Mai mehr Geld. Darauf weist das Landratsamt in Haßfurt hin.
Der Bayerische Landkreis- und Städtetag gab seit dem 1. Mai geltende neue Empfehlungen heraus, die als Berechnungsgrundlage auf dem neuen Mindestunterhalt basieren. Danach steigt die nach Alter gestaffelte Pflegepauschale auf folgende monatliche Beträge an: bis vollendetes sechstes Lebensjahr auf 802 Euro, vom siebten bis vollendeten zwölften Lebensjahr auf 904 Euro und ab dem 13. Lebensjahr auf 1040 Euro. Der Landkreis Haßberge lässt seinen Pflegeeltern die empfohlene Erhöhung zeitnah zugute kommen und hat die Empfehlungen bereits zum 1. Mai umgesetzt. Die Mehrkosten im Haushalt des Landkreises hierfür betragen rund 15 000 Euro jährlich.


Pflegeeltern werden gesucht

Laut Landratsamt werden weiterhin geeignete Pflegeeltern gesucht, die bereit sind, ein Kind bei sich aufzunehmen, um ihm das Aufwachsen in einer Familie zu ermöglichen. Interessierte wenden sich an das Kreisjugendamt Haßberge unter Ruf 09521/27107 oder Mail jugend-amt@hassberge.de. red