Smartphones im Zeltlager? Auf keinen Fall! Smartphones stören. Die Nutzung von Medien widerspricht vielen pädagogischen Konzepten von Kinder- und Jugendfreizeiten, bei denen es um Natur- und Gruppenerfahrungen, um Ausstieg aus dem Alltag, um neue Freunde und das "Hier und Jetzt" geht. Handy-Nutzung ist da eher kontraproduktiv, fördert Heimweh und Vereinzelung der Kinder. Doch wie sollen Freizeitleitungen mit der zunehmenden Digitalisierung umgehen? Wie können Medien sinnvoll in pädagogische Konzepte integriert werden?
Genau zu diesem Themenbereich "Medien bei Freizeiten - Smartphone & Co. in der Jugendarbeit" bietet die Kommunale Jugendarbeit Haßberge mit dem Bezirksjugendring Unterfranken am Samstag, 14. April, ein Seminar an. Beginn ist um 9 Uhr in der gemeinsamen Geschäftsstelle von Kommunaler Jugendarbeit und Kreisjugendring, Promenade 5 in Haßfurt. Referent ist Lambert Zumbrägel (Medienberatung Bezirksjugendring Unterfranken).
In dem Seminar sollen die Teilnehmer Regeln und kleine Konzepte für die Praxis entwickeln. Anmeldung und Informationen dazu bei der Kommunalen Jugendarbeit Haßberge, Telefonnummer 09521/951686, E-Mail: eva.pfeil@hassberge.de, oder beim Bezirksjugendring Unterfranken. Anmeldeschluss ist der 9. April. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. red