In Kirchehrenbach fand die oberfränkische Junioren-Meisterschaft im Hallenradsport satt. Die Mädels des RSV Frohnlach zeigten sowohl auf ihren Einrädern als auch auf den Kunsträdern grandiose Darbietungen.
Den gelungenen Wettkampfabend eröffnete das 4er-Kunstradteam mit Hanna Backert, Sophie Schillig, Nicole Schaffert und Michelle Kolb. Mit aufgestellten 146,90 Punkten betraten die Sportlerinnen die Fahrfläche und begannen ihr Programm mit einer tollen Haltung. Durch sehr wenig Abzüge in der Ausführung und 112,61 Endpunkten holten sie sich die Silbermedaille.


Zeit überschritten - dennoch Gold

In der gleichen Disziplin zeigten auch Vanessa Schmidt, Lara Pöhn, Madeleine Engel und Alicia Göbel eine einwandfreie Vorführung. Die Mannschaft ging mit 171,50 Punkten an den Start und bewies ihr Können durch eine hervorragende Spannung, sowie Fahrweise. Allerdings reichte die vorgegebene Zeit nicht, was den Juniorinnen viele Punkte kostete. Trotzdem konnten sich die Frohnlacherinnen mit 119,35 ausgefahrenen Punkten über den Meistertitel freuen.
Kurz darauf präsentierten sich Vanessa Schmidt, Lara Pöhn, Madeleine Engel und Michelle Kolb auf ihren Einrädern. Die Mädchen reichten 133,60 Punkte ein und zeigten trotz mancher Fehler ein gelungenes Programm. Als die starke Konkurrenz aus Reuth auch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, war die positive Stimmung wieder hergestellt. Schließlich war die Freude über den aufgeholten Platz und die damit verbundene Goldmedaille groß.


Konzentration wieder gefunden

Ebenfalls auf den Einrädern, startete das 6er-Team, bestehend aus Vanessa Schmidt, Lara Pöhn, Madeleine Engel, Michelle Kolb, Sophie Schillig und Nicole Schaffert. Schon zu Beginn waren die Frohnlacher Sportlerinnen nicht ganz konzentriert und verloren einige Punkte. In der Mitte des Reigens hatten die Mädchen einen kurzen Blackout, wodurch sie etliche Übungen verwechselten. Jedoch konnten sie sich noch aus dem Chaos retten und mit 86,52 Punkten ihre Kür beenden. So bekamen sie die Goldmedaille überreicht.


Nochmals Platz eins

Den Abschluss bildete die 6er-Kunstradmannschaft mit aufgestellten 157,90 Punkten. Vanessa Schmidt, Lara Pöhn, Madeleine Engel, Hanna Backert, Nicole Schaffert und Sophie Schillig bewiesen ihr Können mit einer tollen Spannung, sowie Richtung. Auch hier gingen einige Punkte auf Grund mangelnder Zeit verloren, was die Jugendlichen aber nicht daran hinderte, den 1. Platz klar zu machen.
Somit brachten die Mannschaften aus Frohnlach insgesamt vier Mal den Meistertitel und eine Silbermedaille aus Kirchehrenbach mit nach Hause. Außerdem qualifizierten sich alle Teams für die "Bayerische", die am 21. Februar in Großheubach stattfindet. lp