Beim 10. Coburger Läuferabend im Dr.-Stocke-Stadion machte die Hitze den Läufern zu schaffen. Trotzdem lieferten sie starke Leistungen. Allen voran Yves Brack vom DJK Beucherling über 10 000 Meter. Der Oberpfälzer, der in der Altersklasse M45 startete, gewann haushoch überlegen mit 34:20,73 Minuten.

Aber auch der Nachwuchs aus dem Kronacher Raum setzte sich bei der Meisterschaft des Leichtathletikkreises Oberfranken West über 800 Meter gut in Szene. Schnellster bei den Jungs war Ben Kaufmann vom TSV Weißenbrunn mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:17,92 Minuten. Dies bedeutete Platz 3 in der am stärksten besetzten Klasse U16. Es war sein erster 800-Meter-Lauf und er war sehr zufrieden mit seiner Zeit.

Seine Vereinskollegin, die neunjährige Emilia Schmidt, absolvierte ihren ersten Bahnwettkampf. Entsprechend nervös war sie auch, wurde aber Zweite in der W9. Annika Kaufmann blieb mit ihren 2:58,86 Minuten hinter ihren Fähigkeiten zurück. Trotzdem gewann sie die Klasse W11. Allerdings trainiert sie noch gar nicht speziell auf diese Strecke.

Marie Häfner hat bereits eine Zeit von unter 2:40 Minuten stehen und hätte sie gerne noch auf unter 2:30 Minuten geschraubt, um sich die Startberechtigung für die Bayerische Meisterschaft der U16 zu sichern. Die Hitze machte ihr aber einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem ließ sie sich den Sieg in der U16 mit 2:42,31 Minuten nicht nehmen. Marie Häfner und Annika Kaufmann gehen für die TS Lichtenfels an den Start.

Auch Dieter Sünkel vom SV Kronach war beim Läuferabend dabei. Seine Altersklasse M70 über 10 000 Meter entschied er mit 56:52,76 Minuten für sich. uz