Ganze Arbeit haben die Maulwürfe geleistet, die den Trainingsplatz des Fußball-Kreisligisten TSV Bad Berneck in der Blumenau in eine einzige Kraterlandschaft mit hunderten von Erdhügeln verwandelt haben. Erst nach dem Schmelzen des Schnees war das Ausmaß der Verwüstung sichtbar. An Training ist gegenwärtig bei den Fußballern der Kurstadt nicht zu denken. TSV-Vorsitzender und Bürgermeister Jürgen Zinnert hat angekündigt, dass nichts anderes übrig bleibe, als zu einem Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder aufzurufen. Sie werden in den nächsten Tagen, wenn der Platz etwas getrocknet ist, mit Schaufel, Rechen und einer Walze anrücken, um den Platz wieder bespielbar zu machen. Foto: Werner Reißaus