Am Sonntag, 5. November, findet der alljährliche Martinsumzug der Pfarrgemeinde statt. Es beginnt um 17 Uhr mit einer kurzen Andacht in der Pfarrkirche. Dort bekommen dann auch alle Kinder ihren Essensgutschein überreicht. Danach wird auf dem Parkplatz hinter der Kirche die Legende des heiligen Martin nachgespielt. Anschließend ziehen die Kinder und Eltern mit ihren Laternen durch das Dorf, angeführt von St. Martin auf dem Pferd. Im Anschluss an den Umzug sorgt der Pfarrgemeinderat für das leibliche Wohl. Bei Kinderpunsch, Lebkuchen, Brezen und Würstchen können sich alle im Pfarrgarten stärken. red