Das Stadtmarketing präsentiert zusammen mit Sponsoren den Lichtenfelser Kinosommer vom 17. bis 19. August. Mitten auf dem Marktplatz können sich Filmfreunde auch auf ein Kinoerlebnis der Extraklasse freuen - und das unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt. Auch im Veranstaltungskalender der Stadt Lichtenfels ist die Veranstaltung mittlerweile ein fester Bestandteil. "Eine wunderbare Idee für alle Kinofans", nannte Bürgermeister Andreas Hügerich die Open-Air-Veranstaltung.


M'Barek und Katja Riemann

Es werden drei Kino-Highlights auf der über 25 Quadratmeter großen Leinwand vorgeführt. Am Freitag, 17. August, wird mit "Fack ju Göhte 3" eine deutsche Komödie mit den Kultschauspielern Elyas M'Barek und Katja Riemann gezeigt. Am Samstag, 18. August, bringt "Wunder" eine berührende Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen auf die Leinwand. Zum Abschluss am Sonntag, 19. August, dürfen sich die Besucher auf das Oscar-prämierte Krimidrama "Three Billboards outside Ebbing, Missouri" freuen.


Für jeden Geschmack etwas

"Bei den Filmen ist für jeden Geschmack etwas dabei", betonte Citymanager Steffen Hofmann und dankt den Sponsoren und Partnern, ohne deren Unterstützung die Realisierung der Veranstaltung und vor allem der kostenfreie Eintritt an allen drei Abenden nicht möglich wären.
"Kino unter freiem Himmel, das ist immer eine außergewöhnlich schöne Erfahrung. Wir freuen uns, diese tolle Veranstaltung mitten im Herzen der Lichtenfelser Innenstadt unterstützen zu können", so Robert Hofmann (Geschäftsführer Hofmann - Ihr Möglichmacher). Auch Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels freut sich auf die mittlerweile sechste Auflage in Lichtenfels: "Vor vielen Jahren hat sich die Sparkasse dafür eingesetzt, den Kinosommer in die Region zu holen. Nun ernten wir die Früchte dieser Arbeit und können den Kinosommer in Lichtenfels bereits zum sechsten Mal präsentieren."


Filmmusik und Snacks

Einlass ist ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nach dem "Warm-up" mit Filmmusik und Snacks ab 20 Uhr beginnen die Filmvorführungen täglich nach Sonnenuntergang gegen 21 Uhr. Eine Platzreservierung vorab ist nicht möglich, weswegen auch kein Sitzplatzanspruch besteht. Weitere Informationen zur Filmauswahl gibt es unter www.fraenkischerkinosommer.de . red