Wer war Maria von Magdala? Dieser Frage geht eine Veranstaltung des Katholischen Kulturkreises Kulmbach am Dienstag, 12, Juni, nach. Maria von Magdala spielt nicht nur im Neuen Testament, sondern auch in den nichtbiblischen, apokryphen Texten eine besondere Rolle. Was lässt sich aus den Quellen zuverlässig über diese Frau sagen und wo beginnen die Spekulationen und die Sensationslust? Der Referent des Abends, Claudio Ettl, geht diesen Fragen nach. Die Veranstaltung findet im Kulmbacher Pfarrzentrum St. Hedwig, Am Galgenberg, statt und beginnt um 19.45 Uhr. red