Am Samstag gegen 20.45 Uhr teilte ein Passant der Polizei mit, dass sich auf Höhe des Life-City-Centers in der Mainau in Lichtenfels ein Mann auf den Bahngleisen befinde. Über den Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde der Schienenverkehr in diesem Bereich unverzüglich eingestellt. Bei der anschließenden Fahndung konnte der Verantwortliche für diese Behinderung dann in der Krappenrother Straße angetroffen werden. Bei dem Mann handelte es sich um einen 39-jährigen Asylbewerber. Nachdem feststand, dass sich niemand mehr auf den Bahnanlagen befand, konnte der Zugverkehr wieder aufgenommen werden. Den 39-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach der Eisenbahnbau- und Betriebsordnung. pol