Drei Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol im Straßenverkehr unterwegs waren, stellten die Coburger Polizisten am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag in der Stadt und im Landkreis Coburg. Um 19.40 Uhr wurde ein BMW-Fahrer in der Coburger Straße in Niederfüllbach einer Kontrolle unterzogen. Bei diesem zeigte der Alkomat einen Wert von 0,78 Promille an. Nur kurze Zeit später erschien ein 36-jähriger Coburger zu einer Vernehmung auf der Wache der Coburger Polizeidienststelle. Allerdings kam er nicht zu Fuß, sondern war unter Alkoholeinfluss mit dem Auto dorthin gefahren. Als die Beamten bei diesem Mann einen Alkoholtest durchführten, zeigte der Alkomat 1,04 Promille an. Kurz nach Mitternacht wurde ein 31-jähriger Coburger mit seinem VW in der Rodacher Straße einer Kontrolle unterzogen. Bei diesem zeigte der Alkomat 1,5 Promille an. Gegen den Golf-Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Gegen die anderen beiden Fahrzeugführer wiederum ermittelt die Coburger Polizeiinspektion wegen einer Ordnungswidrigkeit. In allen Fällen werden die Autofahrer ihren Führerschein für einige Wochen oder sogar Monate in polizeiliche Verwahrung geben müssen, teilt die Polizeiinspektion mit. pol