Seit einigen Tagen steht an der Anschlussstelle Höchstadt-Ost der A 3 direkt neben der Ausfahrt ein Pannenfahrzeug in der angrenzenden Grünfläche. Am Sonntagmittag beobachtete eine Streife der Polizeiinspektion Höchstadt einen 29-Jährigen, der ein Fahrzeugteil des Autos ausbaute, um es bei seinem eigenen Auto einzubauen. Sein eigenes Fahrzeug stand am Autohof Gremsdorf und hatte ebenfalls eine Panne, teilt die Polizei mit.

Da der Beschuldigte keinen festen Wohnsitz im Inland hatte, wurde mit der Staatsanwaltschaft Kontakt aufgenommen. Diese ordnete eine geringe Sicherheitsleistung an. Nachdem die Sicherheitsleistung durch den Beschuldigten bezahlt und ein Zustellungsbevollmächtigter benannt wurde, wurde er aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen und konnte sich anderweitig um die Reparatur seines Autos kümmern.

Bezüglich der Entfernung des abgestellten Pannenfahrzeugs will die Höchstadter Polizei Kontakt mit dem Landratsamt Erlangen-Höchstadt aufnehmen. pol