Baunach — Schäden im Bereich der Brücke über den Main zwischen Baunach und Breitengüßbach (nahe dem Kieswerk) haben das Staatliche Bauamt Bamberg am Dienstag veranlasst, die B 279 im Brückenbereich halbseitig zu sperren. Der Verkehr wird einspurig über die Brücke geführt.
"Im Übergangsbereich der Brücke zur Straße zeigten sich im Randbereich Risse in der Fahrbahndecke, die die Verkehrssicherheit auf der B 279 beeinträchtigen können", teilt die Behörde mit.

Untersuchung und Reparatur

Das Bauamt will die Schäden unverzüglich untersuchen und beheben. Nach der Schadensbehebung soll der Verkehr kurzfristig wieder freigegeben werden. Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich. Staus sind gerade in den Morgen- und Abendstunden während des Pendlerverkehrs vorprogrammiert.
Laut einem Ausbauplan des Bamberger Bauamtes gehörte dieser Streckenabschnitt zu den Maßnahmen, die im Jahr 2015 angegangen werden sollen, wenn die entsprechenden Finanzmittel zur Verfügung gestellt werden. Dabei sollte sowohl die Mainbrücke wie auch eine nahe Flutbrücke saniert werden. Zunächst war deswegen an eine erneute Vollsperrung der B 279 gedacht worden. Zuletzt hieß es im Baunacher Stadtrat aber, dass eine Behelfsbrücke errichtet wird. red