Sehr zufrieden zeigte sich Tischtennis-Kreisjugendwartin Corina Wachter über die Beteiligung beim ersten Kreisranglistenturnier der Jugend, A- und B-Schüler/innen in der Altenkunstadter Grundschulturnhalle. 29 Akteure aus neun Vereinen aus dem Landkreis kamen, um einen guten Platz zu erzielen. Die jeweils zwei Bestplatzierten qualifizierten sich für das erste Bezirksbereichsranglistenturnier West am 14. Februar in Hausen.
Bei den B-Schülerinnen machten Eva Eideloth und Hannah Schütz vom RVC Klosterlangheim den Titel unter sich aus. Eideloth siegte mit 3:1 gegen ihre Vereinskollegin.
Bei den A-Schülerinnen wurde Tamara Schnapp kampflos Siegerin. Schwach besucht war auch die Konkurrenz der A-Schüler Der Altenkunstadter Niklas Zink setzte sich gegen Bastian Girschke (TTC Unterzettlitz) mit 3:0 durch und gewann das Turnier damit. Alle fünf erwähnten Sportler spielten noch in einer Gruppe gegeneinander. Hier lag Niklas Zink mit 4:0 Siegen bei 12:0 Sätzen vor Bastian Girschke, Tamara Schnapp, Eva Eideloth und Hannah Schütz.
Bei den B-Schülern setzte sich nach Vor- und Endrunde Hannes Reichel vom TTC Burgkunstadt an die Spitze der Konkurrenz. Er gewann alle seine Begegnungen. Zweiter wurde Oskar Fiedler mit 4:1 Siegen vor Jonathan Zwosta (beide TTC Unterzettlitz) und Max Reinhard (TTC Oberlangenstadt).
Die Jugendklasse der Jungen mit 13 Teilnehmern dominierte der Oberwallenstadter Maximilian Maier. Er blieb in der Vor- und Endrunde ungeschlagen und verwies Philipp Weiß (TTC Tüschnitz), Reinhold Rommel (TTV 45 Altenkunstadt) und Leon Kern (TTC Burgkunstadt) auf die Plätze.
Kreisjugendwartin Corina Wachter und der Vorsitzende des Ausrichter TTV 45 Altenkunstadt, Herbert Gillig nahmen die Siegerehrung vor und überreichten an Sieger und Platzierte Pokale und Urkunden. gi