Brigitta Kempe-Wolf Auf spirituelle Spurensuche haben sich rund 80 Besucher im Rahmen des Kunstprojektes "Spuren zum Licht" in der Antonius-Kirche in Weißenbach begeben. Die kleine Kirche mit ihrer wechselhaften Geschichte bot den passenden Rahmen zum Thema "Himmels- Gold - Mit Maria auf dem Weg zum göttlichen Licht". Carola Helfrich stellte den Zusammenhang her zwischen dem goldenen Lichtkreuz auf dem Altar, der goldenen Madonna in der Kirche, dem Leben Mariens und der weltlichen Geschichte des Goldes. Die Besucher sollten angeregt werden, Spuren des persönlichen Lebens zu entdecken. Der "goldene" Herbsttag klang aus mit Musik von Orgel, Flügelhorn und Flöte, dazu wurden fränkische Marienlieder gesungen. Nach gemeinsamen Gebeten gingen die Gläubigen mit dem Segen Gotten in die Nacht hinaus. Applaus und freudige Gesichter zeigten, dass das Organisationsteam genau die richtigen Ideen für eine intensive spirituelle Spurensuche gehabt hatte.